www.Thymussalbe.de

Thymussalbe A(Stand der Information 2008-04-03)

Wirkstoff: Thymus-Extrakt

Zusammensetzung:
Thymus-Extrakt (aus natürlichem Thymusextrakt biotechnologisch gewonnene, chromatographisch gereinigte und standardisierte niedermolekulare Polypeptide) in O/W Grundlage. Die Salbengrundlage ist frei von Duftstoffen. Enthalten sind Konservierungsmittel vom Typ der Parabene.

Ingredients
Aqua; Ceteareth-10; Cera alba; Stearyl Heptanoate; Cetearyl Octanoate; Spermaceti Myristyl; Alcohol; Dimethicone; Paraffinum Liquidum; Glyceryl Linoleate; Glyceryl Linolenate; Thymus-Hydrolysate; Tocopherol; Potassium sorbate; Acidum citricum anhydricum

Darreichungsform und Inhalt:
Thymussalbe, wasserhaltig. Originalpackung zu 50g Spender in Faltkarton.

Verwendbarkeit: 24 Monate, Aufbrauchfrist nach Erstentnahme: 6 Monate

Anschrift des Herstellers:
APOTHEKE. LEUTENBERG, Andreas Möckel, Dipl.-Pharm., Apotheker e.K.
Hauptstrasse 24, 07338 Leutenberg/Thür.

Fax: 036734/30916
E-Mail:
info@thymussalbe.de
http://www.thymussalbe.de

Anwendungsgebiete:
Thymussalbe A findet Anwendung zur medizinischen Pflege von sclerotischen Hautstellen, Hautstellen mit Immundefekten, vorzeitige Hautalterung.

Die Salbe ist nicht zur Behandlung von akuten Schüben einer Hauterkrankung gedacht. Die Anwendung der Salbe unterstützt die natürliche Hautfunktion und hilft, dass Sie die Haut erscheinungsfrei (kein Juckreiz) halten. Die regelmäßige Pflege der Hautstellen mit Thymussalbe A verhindert oder verzögert das Fortschreiten der o.g. Hautkrankheiten.

Wann dürfen Sie Thymussalbe A nicht anwenden:
Thymussalbe A darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen Polypeptide und bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einen der angegebenen Inhaltsstoffe.

Falls die Thymussalbe A nicht vertragen wird, liegt das meist an den enthaltenen Konservierungsstoffen. In diesen Fällen sollte ein Allergietest Parabene durchgeführt und auf Thymussalbe N (gleiche Rezeptur ohne Konservierung) umgestellt werden.

Art und Dauer der Anwendung:
Salbe auf die Hautstellen auftragen und einmassieren. Die Salbe eignet sich zur großflächigen und dauerhaften Anwendung. Ein bis dreimal täglich, bei Bedarf auch öfters, anwenden.

Wechselwirkungen:
Thymussalbe A darf nicht gleichzeitig angewendet werden mit Salben, die Proteine spaltende Enzyme enthalten (z.B. Iruxol) da hierbei die Thymuspeptide inaktiviert werden können.

 

[Thymussalbe] [Thymussalbe A] [Thymussalbe N] [Bestellung] [Lichen sclerosus] [Mann] [Forum] [Impressum]